Von Rosa Luxemburg bis Käthe Kollwitz.
Der Zentralfriedhof Friedrichsfelde und die Gedenkstätte der Sozialisten

1882 wurde er als erster städtischer Friedhof angelegt. Zuerst wurden dort die Armen bestattet, dann kamen die Sozialisten und schließlich entdeckte auch das Bürgertum die herrliche Anlage im Grünen. Beim Rundgang werden geehrte und vergessene Frauen aufgespürt – vom pracht­vollen Grabdenkmal der ersten weiblichen Gewerkschaftsvorsitzenden Deutschlands bis zum bescheidenen Stein der ersten Notenbankpräsidentin der Welt.

Claudia v. Gélieu, Tel. 030-626 16 51, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!