Todesgöttinnen und Trauernde

Die Friedhöfe vor dem Halleschen Tor in Kreuzberg waren vor dreihundert Jahren die ersten Bestattungsstätten Berlins jenseits der traditionellen Kirchhöfe. Interessante Frauen wie Rahel Varnhagen, Henriette Herz und Fanny Henzel fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Beim Rundgang wird nicht nur Einblick in ihre Lebensgeschichten gegeben. Es wird berichtet von ihrem letzten Willen, dem Ablauf ihrer Beisetzung und zitiert aus Grabreden. Gezeigt werden außerdem die schönsten Grabskulpturen und dabei wird nach einer Antwort auf die Frage gesucht, warum diese meistens weiblich sind.

Claudia von Gélieu, Tel. 626 16 51, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!