Bubikopf, Girls, Charleston

Mit Claudia v. Gélieu Tel. 6030-26 16 51, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Von Heim und Herd ins Berufsleben, vom Land in die Großstadt brachen junge Frauen in den 1920er Jahren auf. Sie wollten anderes leben als ihre Mütter und Großmütter und teilhaben an den "Goldenen Zwanzigern". Sie träumten nicht länger vom Märchenprinzen, sondern davon ein Filmstar zu werden. Sie suchten ihre Chance in neuen Frauenberufen und fühlten sich auf Grund der neuen Frauenrechte gleichberechtigt. Stolz trugen die Girls den Bubikopf. Und statt sich beim Walzer vom Mann führen zu lassen, tanzten sie wild und frei.

Aus Frauenperspektive wird nach Schein und Realität der Goldenen Zwanziger gefragt? Wie weit reichten die neuen Freiheiten wirklich und welchen Preis zahlten die jungen Frauen dafür? Die Spurensuche führt den Kurfürstendamm entlang und wirft den Blick auch hinter Fassaden und Kulissen. Dieses im Kaiserreich initiierte Prachtboulevard war das Zentrum der "Goldenen Zwanziger". Hier begegnen wir nicht nur namenlosen Girls, sondern auch Berühmtheiten wie Marlene Dietrich, Asta Nielsen, Josephine Baker, Claire Waldoff, Jeanne Mammen und Mascha Kaléko.