"Ohne Frauen ist kein Staat zu machen."

Mit Claudia v. Gélieu Tel. 030-626 16 51, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Frauen haben die Wende in der DDR maßgeblich mitgestaltet und viele Hoffnungen damit verbunden: "Es war eine wundervolle Aufbruchstimmung. Wir hatten das Gefühlt endlich selbst für unsere Anliegen eintreten zu können."

Wie erlebten Frauen die Wende? Was ist daraus geworden? Welche Folgen hatte der Anschluss der DDR an die BRD im Herbst 1990 für die Frauen in Ost und West? Wie sieht es dreißig Jahre danach aus? Was bleibt? Nur eine Bundeskanzlerin aus der DDR? Wenn die Frauenperspektive bei den Einheitsfeierlichkeiten nicht unter den Tische fallen soll, müssen wir sie selbst erzählen. Mit dieser Führung soll der Austausch gefördert werden, aktive Beteiligung ist ausdrücklich erwünscht.