"Keiner weiß, ob Du Weib bist oder Mann"

Sie trat in Hosen, mit Krawatte und Bubikopf auf und bekannte sich zu ihrer Frauenliebe. Jedwede Konvention ignorierend schuf sie auf der Bühne und im Leben neue Freiräume für Frauen. Statt Glamour brachte sie die "Philosophie der Berliner Hinterhäuser" auf die Bühne. Mit "Raus mit den Männern aus dem Reichstag" thematisierte sie mangelnde Gleichberechtigung trotz Frauenwahlrecht und in ihrem Lied vom "Emil seine unanständige Lust" verwahrte sich schon in den 1920er Jahren gegen Schönheitsoperationen.

Claudia von Gélieu, Tel. 030-626 16 51, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!