Berlinerinnen mit Migrationshintergrund

Was wäre aus Berlin geworden ohne Luise-Henriette von Oranien, ihre Mitgift und die vielen Menschen, die sie aus ihrer holländischen Heimat mitbrachte? In der historischen Perspektive zeigt sich der Gewinn, den Gesellschaften aus Migration ziehen. Nicht selten waren es auch Migrantinnen, die die Frauenemanzipation in Deutschland voranbrachten. Am Beispiel von Biografien fragt der Rundgang aber auch nach den Schwierigkeiten, auf die sie hier stießen, und wie sie sie zu meistern versuchten.

Mit Claudia von Gélieu

030-626 16 51, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!